Michael Wassenberg: »Mein Foto-Blog«

25. April 2010

»Wo laufen sie denn?«

Marathon in Hamburg – ein Anlass, die Kamera einzupacken und an die Laufstrecke zu gehen.
Wenn die Läufer den Klosterstern erreichen, dann liegen bereits 37 km hinter ihnen.

Hamburg-Marathon 2010

Sieger des Marathons wurde der Kenianer Wilfred Kigen. Der 35-Jährige benötigte für die Strecke 02:09:22.

Hamburg-Marathon 2010

Der Norweger Urige Arado Buta lief als zweiter durchs Ziel. Seine Zeit: 02:09:27.

Hamburg-Marathon 2010

Magnus Kreth vom ASV Duisburg passierte als zehnter die Ziellinie. Der beste deutsche Läufer lief die Strecke in 02:28:27.

Hamburg-Marathon 2010

Sharon Cherob aus Kenia war die stärkste Frau im Wettbewerb. Nach 02:28:38 war für sie das Rennen vorüber.

Hamburg-Marathon 2010

Rico beeindruckte durch sein geschmackvolles Outfit.

Hamburg-Marathon 2010

Auch Jan legte – ich bitte schon jetzt für den Kalauer um Entschuldigung – ein teuflisches Tempo vor.

Hamburg-Marathon 2010

Der Spanier Ignacio Caceres erreichte nach 02:12:49 das Ziel und wurde somit sechster.

Hamburg-Marathon 2010

Eurythmie in Vollendung – ach, hätte das Rudolf Steiner noch erleben können …

Thorsten – »Ich hab’ die Haare schön« – wusste, was er seinem Publikum schuldig ist …

Hamburg-Marathon 2010

Elizabeth Chemweno aus Kenia lief als vierte Frau durchs Ziel. Dazu benötigte sie 02:33:24.
Damit man die Frauen leichter erkennt, hat man ihnen ein F vor die Startnummer geschrieben.

Hamburg-Marathon 2010

Während auf der Laufstrecke über 15.000 Athleten leise ins Trikot schwitzten,
plädierten jugendliche Anwohner lautstark für alternative Freizeitbeschäftigungen.

Hamburg-Marathon 2010

Norbert wusste zu dem Zeitpunkt, als die Kamera dieses Bild einfing, noch nicht, dass er den 5623sten Platz belegen wird.

Hamburg-Marathon 2010

Ohne Coaching läuft heute niemand mehr.

Hamburg-Marathon 2010

Hamburg, Klosterstern, 12:58:12 Uhr. Was ist nur los mit Rainer?

Hamburg-Marathon 2010

St. Pauuuuuli!

Hamburg-Marathon 2010

Lothar brauchte nur deshalb fast viereinhalb Stunden für die 42 km, weil er ein schweres Kreuz zu tragen hatte.

Harry Rowohlt und Ulla Rowohlt

Eppendorfer Prominenz am Wegesrand: der Übersetzer und Schriftsteller Harry Rowohlt und meine Lieblingsbuchhändlerin Ulla Rowohlt.

Advertisements

1 Kommentar »

  1. […] Nun, wie dem auch sei. Ich wollte eigentlich bloß darauf hinweisen, dass andere sich die »Mühe« gemacht haben, dem Marathon beizuwohnen – und dabei sind sehr schöne Fotos entstanden. Viel Spaß beim Schauen! […]

    Pingback von Nachtrag zum Hamburg Marathon « Schiffsmeldungen — 27. April 2010 @ 21:43 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: